Worum geht es konkret

Die Deutsche Glasfaser, eine Firma mit Sitz in Heinsberg, möchte den ganzen Kreis Heinsberg bis 2015 mit Glasfasernetzen ausbauen, und diese gemäß Deutschem Telekommunikationsgesetz allen Internetprovidern zur Miete anbieten.

Damit alle Dörfer angeschlossen werden müssen gewisse Vorraussetzungen erfüllt werden. Sobald das jeweilige Dorf von der Deutschen Glasfaser projektiert wird, müssen bis zum angegebenen Stichtag 40% der Haushalte des jeweiligen Dorfes einen Vorvertrag mit einem der Internetprovider abschließen. Danach beginnen die Ausbauarbeiten.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>